Aufnahmekriterien und Kostenregelung

Die Angebote des "Haus Nordhorn" richten sich primär an die unter dem Punkt "Haus Nordhorn" beschriebene Zielgruppe.
Zusätzlich werden Personen mit zeitlich absehbarem Vorbereitungs- und/oder Stabilisierungsbedarf für einen ersten oder einen erneuten Ansatz im Ambulant Betreuten Wohnen aufgenommen.

Ausschlüsse vom Aufnahmeangebot können sich bei starker Bewegungseinschränkung durch die architektonischen Gegebenheiten des Hauses ergeben.
Ausschlüsse ergeben sich allerdings zwingend für Personen, die unmittelbar noch von ambulanten oder teilstationären Betreuungsstrukturen profitieren können (z.B. Betreutes Wohnen), oder solchen, bei denen eine Pflegebedürftigkeit vorliegt, oder in absehbarer Zeit zu erwarten ist.

Zur ersten Bedarfsklärung erfolgt ein orientierender Gesprächskontakt in der Einrichtung.
Die endgültige Bedarfsermittlung liegt dann in der Zuständigkeit der Hilfeplankonferenz, und erst im Konsens mit dieser Institution ist eine Aufnahme in der Einrichtung möglich.

Kostenträger für wirtschaftlich Hilfebedürftige ist je nach gesetzlicher Zuständigkeit der örtliche oder der überörtliche Sozialhilfeträger nach den Bestimmungen des SGB XII in Verbindung mit dem SGB IX.
Eine Kostenzusage muss zumindest in verbindlicher mündlicher Form vor der Aufnahme vorliegen.